Handelsbilanz

Von 6. Juni 2016

Der außerwirtschaftliche Warenverkehr (Außenhandel) wird von der Handelsbilanz erfasst. Sie ist eine Gegenüberstellung der Ausfuhr (Export) und Einfuhr (Import) von Waren in einer Volkswirtschaft. Die Handelsbilanz ist stets unausgeglichen. Eine ausgeglichene Handelsbilanz, bei der der Wert der Importe genau dem Wert der Exporte entsprechen würde, wäre ein purer Zufall. Aktiv ist die Handelsbilanz, wenn der Wert der Exporte den Wert der Importe übersteigt (Handelsbilanzüberschuss), passiv ist sie im umgekehrten Fall (Handelsbilanzdefizit).

 

Marktbericht-Stopper