Außerbörslicher Handel

Von 6. Juni 2016

Der außerbörsliche Handel von Wertpapieren (auch Freiverkehr genannt) findet vor oder nach den offiziellen Börsenzeiten statt. Da keine Börsenmakler beteiligt sind, findet der Handel zwischen den Partnern direkt statt und liegt nicht im Zuständigkeitsbereich einer Börse Ausschüttung.

 

Marktbericht-Stopper